Hagebutte darf helfen

Im Wald- und Wiesenschloss von Königin Kamilla lebt auch der Kräuterhase. Er ist ein Tüftler und Erfinder. Er züchtet sprechende Gurken und hat den fliegenden Pudding erfunden. Gerade sitzt er inmitten gelb getupfter Kamilleblüten und baut an einer großen Maschine. Er zwirbelt Zitronengrashalme zu langen Bändern und befestigt sie an einem hohen Gestell. Als er den Schraubendreher greifen möchte, ist dieser verschwunden. Und auch die Schrauben sind auf einmal fort. 

 «Hallo?», ruft der Kräuterhase, «Wer klaut hier mein Werkzeug?» «Niiiemand!», singt jemand über ihm. Da fliegt die kleine Hexe Hagebutte mit ihrem Besen um des Kräuterhasen Kopf herum. «Du bist nicht niemand, gib das Werkzeug zurück!» «Ich war`s nicht», behauptet die kleine Hexe, doch dabei fallen ihr ein paar Schrauben aus der Tasche. «Jetzt hör mal auf mit dem Quatsch, Hagebutte, komm her und hilf mir lieber!» Da landet das Hexlein und sieht den Kräuterhasen groß an, «Ich darf wirklich mitbasteln?», fragt sie. «Ja, das darfst du!» «Was bauen wir denn?» «Das wird ein Traumreisekarussell.» «Oh wie schön, Kräuterhase! Es ist bestimmt toll, ein Erfinder zu sein. Verrätst du mir, wie man sprechende Gurken züchtet?» «Das ist geheim.» «Wie Schade.» «Jetzt bauen wir ein Traumreisekarussell, bitte, hier musst du die Schrauben reindrehen, Hagebutte.» Und eifrig hilft die kleine Hexe dem Erfinder bei seiner Arbeit.